Samstag, 27. August 2011

[Rezension] Winterwelt

"Winterwelt"- Nicole Bulgrin

  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: Stoye, Nicole; Auflage: 1., Auflage (15. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3000321349
  • ISBN-13: 978-3000321344
  • Preis: 12,95 Euro
  • Buchreihe: Ja, 1 von 3. 







Inhalt
Die 16-jährige Arrow lebt gemeinsam mit ihrem liebevollem Kindermädchen Anne, welche wie eine Großmutter für sie ist, in dem kleinen Dorf Elm Tree. Dort verbringt sie ein unbeschwertes Leben mit ihren Freunden und es gibt nur eine einzige Regel, an die sie sich halten muss: Niemals darf sie in den verbotenen Wald gehen. Umso verwirrter ist sie, als ihr Vater sie eines Nachts weckt und sie in genau diesen mitnimmt. Zunächst denkt sie, er wäre verrückt geworden, doch dann öffnet sich vor ihren Augen ein Tor zu einer anderen Welt. Die andere Seite, von der jeder schon gehört hat, aber keiner zu sprechen wagt. Arrow traut ihren Augen kaum und fühlt sich wie im Paradies, umgeben von allerlei magischen Wesen wie Nixen, Zwergen, Elfen und Feen. Alles scheint perfekt zu sein, bis eines Tages etwas schreckliches passiert und Arrow auch die Schattenseite der magischen Welt kennenlernen muss.

Meine Meinung
Ich muss sagen, dass mir dieses Buch, abgesehen von einigen Kleinigkeiten, wirklich gut gefallen hat. Die Geschichte war toll und ich wusste zu Beginn nicht, was da alles auf mich zukommt. Besonders gefallen haben mir die ganzen Fabelwesen und magischen Elemente, von denen es im Roman nur so wimmelt. Hier einmal ein Kompliment an die Autorin, denn das Buch sprüht nur so von fantasievollen, tollen Ideen.
Da es soviele interessante und mir neue Ideen gab, wurde natürlich auch viel erklärt. Manchmal hatte ich dabei das Gefühl, dass ich bei diesen ganzen Erklärungen nicht hinterhergekommen und alles verstanden habe, aber alles in allem macht eigentlich doch alles Sinn und wenn man aufmerksam liest, sollte man nicht zu verwirrt sein.
Beim Lesen hat sich schon auf den ersten Seiten sofort eine tolle Atmosphäre eingestellt, die super zu der im Buch beschriebenen Winterlandschaft passte. Daher ist es wahrscheinlich besonders empfehlenswert das Buch in den kälteren Jahresezeiten zu lesen, auch wenn es mich persönlich nicht gestört hat, dass es draussen warm war und die Sonne schien.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen und ich kam gut in die Geschichte rein, da er ziemlich flüssig war. Was mich allerdings manchmal gestört hat, waren einige Formulierungen, die meiner Meinung nach etwas unglücklich gewählt waren oder die sich hin und wieder sogar wiederholt haben. Wenn man jedoch bedenkt, dass es sich hier um einen Debütroman handelt, konnte ich leicht über den meiner Meinung nach noch etwas unsicheren Schreibstil hinwegsehen.
"Winterwelt" ist der Auftakt zu einer Trilogie und der nächste Band wird noch Ende dieses Jahres erscheinen. Ich werde ihn mir bestimmt zulegen, denn auch wenn die Geschichte nicht mit einem Cliffhanger endet und an sich eigentlich abgeschlossen ist, schwirren trotzdem noch einige unbeantwortete Fragen in meinem Kopf herum und ich würde gerne erfahren, wie es weitergeht.

Fazit
"Winterwelt" ist eine tolle, fantasievolle Geschichte voller magischer Elemente, die ein bisschen an ein Märchen erinnern. Für mich gab es einige kleine Schwachstellen, aber alles in allem ist ein schöner Debütroman für den ich 4 von 5 Sterne vergebe. Und ich freue mich schon auf den Folgeband!

Kommentare:

  1. Eine schöne und aussagekräftige Rezension. Das Buch klingt auch recht interessant. LG, Diti

    AntwortenLöschen
  2. Hey, wir haben einen Award für dich ;)

    http://lisas-monas-lesewelt.blogspot.com/2011/08/award.html

    Lg, Charlie & Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Rezension. :) Aber ich glaube das Buch ist nichts für mich, obwohl ich absoluter Fantasyfan bin- Ich mags nicht so gerne wenn es so viele verschiedene Fanstasygestalten aufeinmal gibt, denn ich finde man verliert dabei oft schnell den Bezug der einzelnen Personen, weil man so vielen Einzelheiten und Informationen überschwemmt wird!
    Liebe Grüße Charlie

    AntwortenLöschen